Dunedin und Moeraki Boulders

 

Neuseeland Die steilste Straße der Welt

Dunedin verbunden mit Wildlife!

Am ersten Tag fuhren wir nach Dunedin, was wirklich eine ganz schicke Stadt im Zentrum ist. Leider macht die riesen Industrie drumherum alles zunichte fanden wir! In der Stadt schauten wir uns wunderschöne Gebäude mit gotischen Baustilen an, unter anderem viele Kirchen, den Bahnhof und die Universität von Otago. Das Gelände war wirklich riesig und man fühlte sich gleich wie in einer anderen Welt. Ein paar Straßen weiter fühlte man sich gleich wieder wie in einer Westernstadt, alles in Reih und Glied angereiht und die Farbe pröckelte schon von der Fassade. Hier in Dundin gibt es die steilste Straße der Welt die Baldwin Street. Da wurde natürlich auch nochmal kräftig den Berg hinauf geschwitzt und lustige Bilder geschossen. Nach der langen Stadterkundung ging es als Belohnung ins Kino, den Hobbit schauen. Warum wir so oft ins Kino gehen….! Ganz einfach, hier in Neuseeland und Australien ist Kino gehen noch bezahlbar. 10$ und freie Sitzwahl, also wer schnell ist, sitzt besser 😛 ! Wir haben öfters gelacht, da wir einfach manche Orte genau kennen !

Otago Peninsula

Am zweiten Tag fuhren wir nach Otago Peninsula, eine große Landzunge vor Dunedin. Hier hätte man für sehr viel Geld eine Pinguintour machen können, aber nicht mit uns! Wir krochen überall rum, um unsere Pinguine zu finden und hatten auch Glück! Wir beobachteten einen Blaupinguin (kleinste Pinguin auf der Welt), wie er aus dem Meer in sein Nest in einem Hügel gewatschelt kam. Stolz auf uns sonnten wir uns gemeinsam mit einer coolen Robbe, die direkt 2 Meter neben uns Faxen machte! Weiter ging es Richtung Moeraki Boulders (rundgewaschene Steine), wo wir nicht lange verweilten, um dem Mount Cook von Tag zu Tag näher zu kommen.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.