Die schöne Südinsel

 

mit der Fähre auf die Südinsel

2 Tage purer Sonnenschein und wunderschöne Sicht beim Erkunden!

Von der Nordinsel in Wellington ging es mit der Fähre hinüber zur Südinsel. Da wir uns schon gut in Wellington auskannten, war es ein klacks am frühen Morgen die Fähre zu finden. Die Fahrt ging ca. 3,5 Stunden und war auch sehr entspannend. Auf der anderen Seite fuhren wir zum ersten Campingplatz, der in der Nähe war. Wir schauten uns selbstverständlich die ganzen schönen Aussichtspunkte, die auf dem Weg lagen, an. Das Erste, was uns auf der Süddinsel aufgefallen ist, dass sie westlich mehr mit großen Bergen bestückt ist, was natürlich gigantisch schöne Naturaufnahmen bringt, jedoch einen schmalen Tank beim Autofahren. Denn manchmal muss man auch im ersten Gang fahren, um ordentlich voran zukommen, so steil sind die Berge. Bisher hatten wir sehr viel Glück mit dem Wetter. Dadurch, dass alles höher liegt, sind natürlich auch die Temperaturen viel niedriger , aber wir hatten es bisher immer schön warm 😉 !

Abel Tasman Nationalpark

Am nächsten Tag sind wir Richtung Abel Tasman Nationalpark, wo wir uns wieder Herr der Ringe Drehorte anschauten, aber auch einen schönen Walk Richtung Aussichtspunkt, wo man eine gute Sicht über das Meer und Nelson (Stadt) hat! Danach ging es zu einem Hole, welches im südlichen Bereich der Welt als größtes gilt! Man fühlt sich wirklich klein in einem Loch mitten im Berg, welches 160 Meter tief ist! Nach langen Echospielchen ging es voller Freude wieder zum Campingplatz und nun freuen wir uns auf die nächsten Tage. Essen aus der Dose kann wirklich vielseitig zubereitet werden

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.