Adieu Volker

| Australien, Cairns, Queensland, Reisen

Adieu Volker

Verabschiedung von unserem Volker

Jetzt ist die Zeit gekommen und wir mussten uns von unserem Volkerchen trennen. Wir haben wirklich vieles mit diesem Auto erreicht und erlebt, denn er war ja 10 Monate durchgängig unser zuhause. Wir glauben, dass so eine Erfahrung nicht jeder macht, aber eines kann man sagen, dass hierdurch das Auto nicht nur noch als Auto angesehen wurde, sondern als Grundlage für alles: Arbeit, Haus und Erlebnisse. Wir haben natürlich auch vieles an Erfahrungen sammeln können und somit vieles über Autos gelernt und würden beim nächsten mal sicher alles ein wenig anders machen… Aber das gehört dazu ! Insgesamt sind wir mit Volker 30319 km gefahren und haben davon 22700 km zur Umrundung von Australien benötigt. Wir führten auch immer fein säuberlich Buch und konnten nur deswegen alles bis auf den Cent planen. Für Nahrungsmittel haben wir während der Rundreise 1391$, für Unterkünfte 973,90$, für Attraktionen 3949,10$, fürs Tanken 2973.21$ und für Sonstiges (inklusive neuer Batterie, Reifenwechsel und kleineren Reparaturen) 918$ ausgegeben. Dies alles hört sich unglaublich viel an, aber immerhin haben wir einen ganzen Kontinent umrundet ! Besonders stolz sind wir auch auf das Auto, dass es ohne größere Probleme durchgehalten hat und somit verkauften wir es mit viel Herzschmerz am 06.07.2015 an ein deutsches Paar weiter.

Arbeit im Hostel

Jetzt sind wir noch in Cairns bis zum 28.07. und arbeiten währenddessen noch im Hostel und organisieren schon ein paar Dinge für Deutschland. Wir konnten ja nicht ahnen, dass uns unser Auto dann doch so schnell verlässt Aber eines haben wir uns noch gegönnt! Wir machen noch einmal eine Tour zum Great Barrier Reef vom 17.07 -21.07 und fahren zu einem der schönsten Riffe der Welt, dem Ribbon Reef und statten am Cod Hole ein paar Riesenzackenbarschen einen Besuch ab. Hier ist es auch sehr wahrscheinlich, genauer gesagt bis zu 90%, dass man dort auch auf Minkwale beim Tauchen trifft, da diese im Juni und Juli vorbeischwimmen ! Dies wird hoffentlich ein absoluter Traumtrip und wir machen natürlich viele Fotos und erstatten Bericht 😉 ! Wir wollten erst eine Tour mit der besten Tauchorganisation der Welt machen,“Mike Ball“, aber das sprengte dann doch ein wenig unseren Rahmen! Wir waren auch am überlegen, für ein paar Tage auf einem Tauchboot zu arbeiten, haben diesen Gedanken dann aber schnell verworfen, da jede Organisation, welche das anbietet, vorschreibt, dass man erst eine 3 Tagestour buchen muss, um dann eventuell für die Leute an Deck schrubben zu dürfen.
Und zu guter letzt wollten wir uns nochmal bei unserem Volker und unseren Familien bedanken, die uns immer bei Geldumstrukturierungen oder Engpässen helfen konnten und noch einmal an unseren damaligen Chef von Brisbane, der uns diese schöne Reise ermöglicht hat. Vergesst niemals, dass wir bei jedem Ding gespart haben und deswegen diese Geldsummen sich nur auf das Minimum beschränkt haben.

Facebook Google+



Schreibe einen Kommentar