Cairns

Innisfail

Genau 100 Tage haben wir benötigt, um den Roten Kontinent einmal zu umrunden. Von den Whitsundays ging es vor unserem Ziel unserer Reise nochmal hochwärts Richtung Innisfail, wo vorher noch viele Bananenfarmen auf uns warteten. Wir wollten eigentlich noch ein paar Wochen Geld verdienen, um den Flug und die Unterkunft während des Autoverkaufes zu sparen. Was wir aber nicht wussten, dass momentan durch den ganzen Regen (obwohl Trockenzeit ist) eine sogenannte Quarantänezone errichtet wurde und man nicht mal richtig auf die Farm darf, was natürlich echt schwierig ist, wenn man sich bewerben möchte.

Paronella Park

Stattdessen schauten wir uns noch den Paronella Park in Innisfail an, eine schön geschaffene Oase mitten im Urwald, wo wie bei den alten Azteken, die gleichen Tempel und Pflanzen für Touristen dargestellt wurden. Jetzt ging es zum nächsten Campingplatz, denn am nächsten Tag wollten wir noch einmal die Millaa Millaa Falls anschauen sowie weitere Regenwaldgebiete, die unter anderem auch sehr gewaltige Fig Trees beherbergen! Aber über die Nacht regnete es komplett durch und wir fuhren direkt nach Cairns zurück.

Cairns

Ein wirklich schönes Gefühl, einmal Australien umrundet zu haben und zurück zu sein, wo alles begonnen hat. Wir sind sogar im gleichen Hostel untergekommen und hatten Glück, dass wir hier wieder kostenlos wohnen dürfen für 2 Stunden reinigen am Tag. Den Flug, auf den wir sparen wollten, haben wir dann nun auch endlich gefunden, nach über 10 Suchmaschinen und viel viel Zeit, konnten wir 50% zum Normalpreis sparen. Jetzt warten wir nur noch auf einen Käufer für unseren Volker, der übrigens nach 3 Tagen Dauerputzen wirklich wie neu aussieht, man möchte ihn gar nicht mehr verkaufen ! Der Flug ist so gebucht, dass wir am 29.07.2015 wieder in Weimar sind und vorher wird nur noch eines in Cairns erledigt und zwar, noch einmal das schöne große Great Barrier Reef zu betauchen. Wir melden uns jetzt nicht mehr jeden Tag, aber selbstverständlich werden noch ein paar Fotos und Videos hochgeladen, also noch nicht aufhören, unseren Blog zu lesen !

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.