Coral Bay & Exmouth

 

Coral Bay

Am Morgen fuhren in die nächste “größte“ Stadt Carnarvon, in der wir uns nocheinmal mit Lebensmitteln eindeckten. Am darauffolgenden Tag erreichten wir schließlich Coral Bay, welches der Anfang des Ningaloo Reefs ist. Wie immer fährt man in eine Stadt, die eigentlich keine richtige Stadt ist, denn sie besteht nur aus 3 Campingplätzen und einer Ranger-Hütte mit zusätzlich einer kleinen Information und das ganze umgeben von herrlichen Stränden, wo das Ningaloo Reef wirklich nur 40 Meter entfernt ist. Als erstes gingen wir schnorcheln, wo wir tatsächlich unglaublich viele Fische sahen und das ganze mit wunderschönen Korallen. Dieses Riff ist noch richtig in Takt. Jetzt noch zum Bootshafen, welcher recht klein ausfiel, aber dafür absolut menschenfrei ist, wo Stephie entspannen konnte und Sepp mit einer Handangel auf die Jagd ging, denn Fisch ist sehr teuer. Angeln darf man überall in Australien, was uns hoffentlich ein paar mal einkaufen erspart.

Exmouth

Nach einem schönen Tag ging es in Richtung Exmouth, welches das Ende des Ningaloo Reefs kennzeichnet. Hier sind wir jetzt 3-5 Tage, denn wir wollten einen Tag Tauchen, einen Tag mit dem Wahlhai schnorcheln und einmal in den Cape Range Nationalpark! Am darauf folgenden Tag erkundeten wir Exmouth und buchten alles zum Tauchen und Schnorcheln mit dem Wahlhai. Nachdem alles erledigt war und wir viele Rabatte dank eines Couponhäftchens abgestaubt hatten, fuhren wir in die Nähe vom Nationalpark, der 40 Kilometer von der Stadt entfernt liegt. Hier angelten und entspannten wir den ganzen Tag. Sepp kaufte sich auch eine kleine Angel, denn seine Handangel war dann doch nicht so toll und hatten sogleich Glück: ein schöner fetter Fisch, wir denken, es war eine Art Snapper. Danach fuhren wir voller Stolz zum Ausnehmtisch. Dort verblassten wir jedoch schnell, denn hier standen die Australier und nahmen ihre bestimmt 8 kg schwere Makrele auseinander, egal, hauptsache wir werden satt , aber weil wir ganz neidisch hinüber schauten, gaben sie uns sogar einen kleinen Teil ab. Jetzt haben wir die Angel schon nach einem Tag wieder drin.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.