Grampians Nationalpark

 

Grampians Nationalpark

Von der Great Ocean Road 250 km zu den Grampians Nationalpark.
Am frühen Morgen hieß es erst einmal Flip Flops und nicht Eier suchen, denn mitten im Nirgendwo gibt es natürlich Raben, die Langeweile haben und alles was neu ist über 100 Meter verteilen müssen ! Aber Gott sei dank alles wieder gefunden!
Angekommen in Halls Gap gleich wieder in die Info gestürmt, einen kurzen stop gemacht, um Trink- und Duschwasser aufzufüllen. Jetzt noch schnell in einen Caravanpark eingeschlichen und einen Mann gefragt, wie der Code für die Dusche ist, um uns in ruhe Duschen zu können (Kriminelle auf höchstem Niveau) Irgendwie hatten wir in letzter Zeit morgens immer das Gefühl, eine andere Uhrzeit zu haben. Deswegen informierten wir uns mal wegen der Zeitverschiebungen und stellten fest, dass es sogar in den Staaten Zeitverschiebungen von einer halben gibt. Hinzu kam, dass mache Staaten auf Sommerzeit umstellen, was genau bei uns im April zutraf. Jetzt haben wir in einer Woche durch die Zeitumstellung über 2 Stunden manchmal nach vorne und manchmal nach hinten mitgemacht, logisch, dass uns das komisch vorkam. Zurück zum Nationalpark, wo wir jetzt frisch geduscht und voller Motivation aufbrachen, stellten wir schnell fest, dass es ja ein Feiertag ist und die Australier überall sind! Abertausende Camper und Nationalparkbesucher tummeln sich herum. Wir fanden schnell die Highlights und steuerten alles an, vom Wasserfall bis zum top Lookout. Leider haben wir ab heute nicht mehr so gutes Wetter und es ist öfter sehr kühl. Aber mit Jacke alles im grünen Bereich. Jetzt hoffen wir, dass es in nächster Zeit nicht viel regnet, denn ihr wisst ja, das verträgt sich nicht so mit Volker ! Ein ausgiebiger Tag im Nationalpark und ab zur nächsten Location….!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.