Das Auto „Volker“ ist da !!!

Wie wir unser Backpacker Auto ausbauen

Da wir noch uns auf die Rückantwort von Sepps Tauchschule gedulden müssen, wurde die freie Zeit in Autokauf + Anmelden und Materialien einkaufen/einbauen investiert.

VW T4/ 2,5 Liter/ Benziner ist unser neues Herzstück, welches uns einmal rund um Australien bringen soll! Heute früh wurden im Hostel noch schnell 1 Stunde die Bezüge von den Betten gewechselt, von Leuten die immer auschecken (denn das ist unsere neue Arbeit), um auch Sepp seine Unterkunft kostenfrei zu bekommen. Das heißt, alle beide, Stephanie und Sepp, sind jetzt kostenlos im Hostel untergebracht 😉 .

Danach ging es zu Tobi den T4 anschauen und ihn Probe zu fahren, kein klackern oder rumpeln, der Keilriemen sieht super aus und es leckt nix unten heraus. Trotzdem durften wir das Auto nochmal auf die Hebebühne fahren und ihn uns genau von unten anschauen, einfach super in Schuss! Dichtung und Standardverschleißteile wurden alle gemacht und der Nachweis, dass der australische TÜV gemacht wurde, ist auch im Sack! Jetzt wurde in 3 Stunden der ganze Papierkram erledigt und im Amt alle Papiere zusammengetragen. Aber danach wurden wir entlohnt, zum ersten Mal UNSER Auto fahren: D . Stephie kam sich als Beifahrer total komisch vor und dachte immer, dass gleich ein anderes Auto uns drauf fährt und Sepp griff immer mit der falschen Hand zum Schaltknüppel. Zum ersten Mal auf der „falschen“ Straßenseite und zum ersten Mal im Kreisverkehr wurde nur geschrien, weil es einem richtig im Bauch rumgeht.

Jetzt wurde ein Kühlschrank geholt, den wir später wieder zurück brachten, weil er nicht ansprang. Dies war ein 100 Watt Kühlschrank und wir benötigen weniger, da der Adapter von Sepp nur von 12V zu 230V funktioniert! Aber wir haben jetzt Connections, die uns sogar einen Elektriker ersparen würden 😛 . Danach ging es ab Richtung Baumarkt, Holzverkleidung holen und neuen Boden zum Einlegen. Wir haben 2 Stunden gearbeitet, haben aber festgestellt, dass die Luft raus ist und morgen wird in aller Ruhe weiter gemacht, damit unser Traummobil fertig wird 😉 ! Wir haben auch Klasse Rücksitze ergattert, wo rein theoretisch 5 Mann mitfahren könnten. Da aber dies unsere Schlafmöglichkeit ist, wird daraus nix 😛 ! Morgen geht es weiter mit dem Auto und wir machen weiterhin kleine Fotos!

Also, ab jetzt heißt es ACHTUNG KANGAROOS!!!

So wir machen jetzt zum Nachtwächter- Job (unser zweiter Job im Hostel für Stephanie) von 23.00 Uhr bis 4.00 Uhr um zu sparen, denn Work and Traveler haben von einem besonders wenig: GELD 😛

„VOLKER“ Wortzusammensetzung

folc = der Haufe, die Kriegsschar, das Volk (Althochdeutsch)

heri = das Heer, der Krieger (Althochdeutsch)

Bedeutung/Übersetzung: Krieger des Volkes

Volker Eckdaten

Volker erblickte in Deutschland am 3.März 1998 das Licht der Welt und hier durfte er zum ersten mal Sprit schnuppern. Benzin entdeckte er schnell für sich als seinen Lieblingssaft, welcher ihn auf 110 Pferdestärken bringt. Es stellte sich schnell heraus, dass die deutschen Fahrer mit seinen Eigenarten nichts anfangen konnten, da er seit seiner Geburt ein rechtsorientierter Typ ist! Also ab nach Australien, wo er schon mit einem Handwerker alle Baustellen rund um Queensland sehen durfte. Jetzt stand er 1 Monat ganz alleine rum. Doch nun kann er endlich wieder seine volle Muskelkraft entfalten mit den zwei neuen Besitzern Stephanie und Sepp aus Deutschland. Jetzt heißt es Australien erkunden!!!!!! Für Volker ist das ein Klacks, da er erst 250.000 km mit seinen süßen 16 Jahren runter hat 😛

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.