Einmal um die halbe Welt

 

Jetzt startet unser Abenteuer…

  • 04.08.2014 am Frankfurter Flughafen-14.40 Uhr nach Shanghai
  • 05.08.2014 Ankunft -7.00 Uhr in Pu Dong (Shanghai) 9.50 Uhr nach Singapur
  • 05.08.2014 Ankunft -15.35 Uhr Changi (Singapur) 20.20 Uhr nach Sydney
  • 06.08.2014 Ankunft Sydney 6.10 Uhr

Das sind 31.30 Stunden 😛

Flug nach Australien Map

Einmal um die halbe Welt

Nachdem wir in Frankfurt eingestiegen sind, hieß es erstmal Platz ergattern! China Eastern ist die Fluggesellschaft, und das erste nachdem wir geschaut haben ist, ob 4 Triebwerke vorhanden sind, VERDAMMT! leider nur 2 …. egal weiter geht’s.

Wir schauten natürlich, ob jemand mit großem Turban auf dem Kopf mit einstieg. Dies war aber zum Glück nicht der Fall. Das ganze Flugzeug ist hochmodernisiert und jeder hat ein seinen eigenen Bildschirm 😀 Nachdem wir gestartet sind und trotz dem gefühlten 20ten Flug, ist Sepp wieder der Schweiß von der Stirn hinunter gelaufen. 10 Minuten später kam die Durchsage: „Technische Probleme mit den Bildschirmen von Reihe 66, hier funktioniert nichts mehr!“, VERDAMMT!!!! Unser Platz natürlich! 10 Stunden keine Filme und Spiele, dies war aber dann eh egal, denn es waren ja nur die neusten Kinofilme zu sehen!!! Unsere Nachbarn durften sich selbstverständlich eine andere Sitzreihe auswählen, aber wir mussten natürlich sitzen bleiben. Jetzt hieß es, auf 4 bequemen Sitzen alle Passagiere neidisch zu machen, auch ohne Medien!

Schnell raus in Shanghai, erster Windstoß mit gefühlten 27 Grad und 90% Luftfeuchtigkeit, wir lassen uns natürlich nix anmerken, weil einer der Arbeiter mit einer dicken Daunenjacke vor uns steht! 1,5 Stunden Zeit, ab zum nächsten Gate. Wieder mit China Eastern nach Changi (Singapur).

Diesmal geht der Bildschirm, nur leider wurden über 40 kleine Quälgeister mit in das Flugzeug verfrachtet (Klassenausflug wie sich später herausstellte) alle mit feinsten Sachen von reichen Papis anscheinend zusammengestellt! Nach ein paar Sätzen stellte sich heraus, dass alle besser Englisch beherrschten als wir. Nur leider fehlte es ihnen an Essensmanieren, was sich auf Sepps Hose nach einem verschütteten Kaffee und leckeren klebrigen Melonenstückchen bemerkbar machte.

Angekommen in Singapur und einfach mal den Reichtum wirken lassen, wer genaueres Erfahren möchte, einfach mal Singapur und dessen Flughafen „ergoogeln“…

Letzter Flug mit der Fluggesellschaft Qantas und mächtig großen Augenringen endlich nach AUSTRALIEN!!!

Fliegen kann echt ein Abenteuer sein 😛

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.