Ein sehr erlebnisreicher Tag!

 

↑ Unser neues Auto 😛

VW T4 Bus 2,5 Liter

Hier ist es erst Nachmittag, aber es gibt schon einiges zu berichten.

Gestern hat Sepp eine Email von ProDive aus Cairns bekommen, dass er doch um 10 Uhr früh bitte zum Bewerbungsgespräch kommen soll. Hinzu kam, dass wir einen Tipp von vergangenen Tagen aus einem Fahrradgeschäft wahrgenommen haben und einen deutschsprechenden VW-Vertragshändler in Cairns aufgesucht haben. Er heißt Tobi und war einfach nur absolut vertrauenswürdig! Zufällig hatte er noch ein Arbeitsauto, einen T4 Bus 2,5 Liter Maschine, im echt super Zustand da. Irgendwie kamen wir auf das Thema, was wir in Cairns arbeiten wollen und da sagte er Sepp, dass er jemanden kennt, der einen professionellen Unterwasserfotografen benötige, hier schrie Sepp sofort auf! Und Tobi sagte, dass er sich drum kümmert. Positiv überrascht von dem T4, der echt super im Schuss ist und nochmal einen kompletten TÜV von Tobi bekommt, erhalten wir das Auto für einen richtig fairen Preis, wie wir beim Recherchieren abends im Hostel festgestellt haben. 200 000 km und komplett neue Räder + TÜV + Dachgepäckträger für unsere Fahrräder, besser geht’s nicht… 😛

Bewerbungsgespräch

Heute früh ist Sepp natürlich schon um 7 aus dem Bett gesprungen vor Aufregung, weil heute die Bewerbung ist. Natürlich hatten wir uns schon den Schlachtplan gemacht, falls Sepp nicht alles versteht, kann Stephie seine kostenfreie Assistentin sein, die mit ihm im Gesamtpaket angeboten wird 😉 . 10 Minuten vor um 10 angekommen in der Tauchschule, wurde Sepp sofort vom Course Director angesprochen, der sich um die Bewerber kümmert… der erste Satz „please alone“ MIST! Jetzt muss Sepp da durch… Im Zimmer angekommen erzählte Sepp, dass er eine Tauchschule in Germany führt und kein perfektes Englisch spricht, dies aber hier lernen möchte und dementsprechend gern alles assistieren könne, aber als Instructor hauptsächlich Deutsche ausbilden könne bei der Theorie! Dass sei kein Problem, sagte er, als sich herausstellt, dass Sepp kein perfektes Englisch beherrsche. Da muss er halt assistieren, wenn Englischschüler in einem Kurs sind und bei Deutschen könne er ausbilden. Von Mo-Fr und Samstag und Sonntag frei… Er würde Sepp in den nächsten Zwei Tagen anrufen und wenn er bestätigt, würde er ihn als erstes auf ein Boot stecken, wo er getestet wird, ob er auch gut zu ProDive passe, danach könnte er voll durchstarten… JA, das hat Sepp alles verstanden :-P, aber ungefähr ¼ des Gespräches nicht sagte er 😀 Das wird bestimmt ein Spaß mit dem kleinen Tauchlehrer aus Weimar 😉 .

Bei Stephanie ging es auch voran , wir klapperten alle Bars, Caffee`s und Hotels in Cairns ab, wo sie sich Beworben hatte, bekamen aber leider nur Absagen, was aber sicher mit der Zeit besser wird! Hauptsache einer hat erst einmal einen Job, sodass der Andere im Hostel arbeiten und kostenfrei die Zimmer finanzieren kann und nebenbei sich in aller Ruhe umhört, wo Jobs frei werden… Notfalls geht’s halt aufs Feld haben wir uns gesagt. In 2-3 Wochen sei auch unser Auto startklar und wenn wir einen Job haben, kennen wir auch kostenfreie Parkplätze für das Auto.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.